Europas Verbraucher fordern das Beste aus virtueller und stationärer Einkaufswelt

Europas Wirtschaft ist unter besseren Vorzeichen als im Vorjahr gestartet. Auch die Stimmung bei den Verbrauchern steigt erstmalig seit 2008: Durchschnittlich 40 Prozent der Verbraucher planen, ihre Ausgaben im kommenden Jahr zu steigern und weniger Geld zu sparen.

Bitte klicken Sie hier, falls Sie das Studien-Video auf YouTube nicht öffnen können.

In Zeiten von E-Commerce und Multichannel-Mix steht der Handel in Europa vor neuen Herausforderungen – stationär wie online. Die Ergebnisse der Studie im Überblick:

  • Wie sehen die Europäer die wirtschaftliche Situation und welche Ausgaben planen sie?
  • Welche Vorteile haben digitale und reale Einkaufswelt für die Verbraucher?
  • Wie wollen die Europäer künftig einkaufen?
  • Welche Rolle spielen Smartphone und Tablet im Kaufprozess?
  • Welche Anreize überzeugen die Konsumenten im Geschäft der Zukunft?